Warum kalt duschen gesund ist


Auch wenn Dir bereits der Gedanke daran die Gänsehaut über den Rücken jagt: Kalt zu duschen oder in Eis zu baden ist sehr gesund und ein probates Mittel gegen Kälte.


Der natürliche Kältereiz spielt nämlich seit der Urzeit eine wichtige Rolle für den menschlichen Körper und wirkt metabolischen Erkrankungen entgegen, fördert das hormonelle Gleichgewicht und beschleunigt den Stoffwechsel.


Einen genauen Überblick über die gesunden Fakten der kalten Dusche erhältst Du in diesem Tipp.


# Tipp 1: Braunes Fettgewebe verbessert die Blutzuckerwerte

Kaltes Duschen erhöht die Fettverbrennung, da der Körper gezwungen wird, mehr Wärme zu produzieren.

Diese Wärme wird direkt aus dem braunen Fettgewebe gewonnen, das sich nicht im klassischen „Hüftgold“ zeigt, sondern eher versteckt um die Organe herum bildet. Braunes Fettgewebe ist für erhöhte Blutzuckerwerte verantwortlich, wodurch eine regelmäßige Kaltdusche die Blutzuckerwerte und die Insulinsensitivität verbessert.


# Tipp 2: Bessere Durchblutung

Bei Durchblutungsstörungen wirkt eine kalte Dusche wahre Wunder. Durch die Kälte ziehen sich nämlich die Blutgefäße zusammen und weiten sich hinterher gleich wieder aus. Dieser Effekt bewährt sich auch bei Menschen mit Blutdruckproblemen.


# Tipp 3: Mehr Mitochondrien

Mitochondrien sind quasi die Kraftwerke in unseren Zellen und produzieren aus Energiestoffen wie Fettsäuren und Zucker die Energie, die wir zum Leben brauchen. Kälte stimuliert die Produktion und die Effizienz der Mitochondrien und je mehr „kleine Kraftwerke“ Du in Deinen Zellen hast, umso mehr Energie steht Dir zur Verfügung.


Neben dieser Steigerung an Fitness produziert Dein Körper auch mehr Wärme, wodurch Dein Kälteempfinden sinkt.


# Tipp 4: Bessere Schilddrüsenwerte

Kälte ist der perfekte Taktgeber für den Stoffwechsel. Das hat in erster Linie mit der Schilddrüse zu tun. Diese schüttet bei Kälte mehr Hormone aus, stimuliert dadurch die Mitochondrienbildung und erhöht die Energieproduktion. Dadurch entsteht mehr Wärme und das kurbelt die Leistung Deiner Schilddrüse an.


# Tipp 5: Bessere Widerstandsfähigkeit von Körper und Geist

Durch den Kälteschock einer kalten Dusche muss sich Dein Körper an andere äußere Umstände gewöhnen und bildet eine völlig neue Widerstandsfähigkeit aus. Du fühlst Dich dadurch sofort stärker, wirst klarer im Kopf und entwickelst ein unglaubliches Vertrauen in Deinen Körper und Deinen Geist.


# Tipp 6: Vermindertes Schmerzempfinden

Dass gefoulte Fußballer:innen sofort mit einem Eisspray behandelt werden, kommt nicht von ungefähr. Denn Kälte hat einerseits eine entzündungshemmende und durchblutungssteigernde Wirkung und setzt andererseits die Synapsen zwischen den Nervenzellen quasi auf null. Der Einsatz von Kälte ist zudem auch bei chronischen Schmerzen ein probates Mittel, um das Schmerzempfinden zu senken.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bereit für das nächste Level?

Dann hol Dir jetzt die Earenst App:

 

  1. Verpasse keine Tipps​

  2. Nimm Challenges an und sehe Deinen Impact

  3. Fordere Deine Freunde heraus

  4. Teste Dein Wissen mit kleinen Quizzes

Welcome_screen_version_2.png
GSA22_Gold_Winner.webp